30 Sep Keine Kommentare aw 2013

Gegen halb zehn wurden die Pullinger Kräfte zur Unterstützung nach Freising alarmiert. Dort wütete seit ca. 8.20 Uhr ein verheerender Brand, welcher weite Teile des Furtnerbräu zerstörte. Durch die Pullinger Kräfte wurden 4 Reserve – Atemschutztrupps gestellt, um bei den umfangreichen Nachlöscharbeiten zu unterstützen. Außerdem unterstützen die Pullinger Kräfte beim verschalen der durch die Hitze geborstenen Fenster. Personen kamen glücklicherweise nicht zu schaden.   89