Katastrophenschutzübung am Flughafen München:

In der Nacht zum Samstag fand am Flughafen München eine Katastrophenschutz Übung statt. Ziel einer solchen Übung ist es, das zusammenwirken der unterschiedlichen Hilfsorganisationen zu schulen und üben, so wie die realen Anrückezeiten der Einsatzkräfte zu überprüfen. An der Übung wirkten rund 700 Teilnehmer mit. 250 davon waren ehrenamtliche Feuerwehrkräfte.

Es standen mehrere Übungslagen an. Unter anderen war ein Airbus im Landeanflug abgestürzt und in Flammen auf gegangen. Im sich daraus entwickelten Einsatz kam ein Hubschrauber ins straucheln und stürzte ab. Auf der Anfahrt wurde ein RTW in einen Verkehrsunfall verwickelt und es brannte auf einem Parkdeck ein Auto in voller Ausdehnung.

Unser Zug wurde nach anrücken an den Bereitstellungsraum zur Wachbesetzung an die Südwache beordert. Kaum dort angekommen, mussten wir schon den ersten realen Einsatz abarbeiten. Im Abflugbereich hatte ein automatischer Brandmelder angeschlagen. Dies stellte sich aber als Täuschungsalarm durch Bauarbeiten heraus. Nach Kontrolle der Einsatzstelle und zurückstellen der BMA konnten wir ohne größeres eingreifen wieder abrücken. Nach kurzer Verschnaufpause in der Süd – Wache wurden wir ein weiteres mal alarmiert. Diesmal war es ein Übungsalarm. Auf einen Parkdeck brannte im 7. OG ein PKW in voller Ausdehnung. An der Einsatzstelle angekommen, gingen Zugführer, Gruppenführer und Angriffstrupp unverzüglich übers rauchfreie Treppenhaus zum Parkdeck vor und erkundeten die Lage. Die anderen Kräfte stellten die Löschwasserversorgung über die vorhandene Steigleitung sicher. So konnte der PKW zügig abgelöscht und größerer Schaden verhindert werden.

Zum Ende der Übung gegen 04:15 Uhr konnten wir noch eine kurze Stärkung im Restaurant Ikarus zu uns nehmen. Nach Aufrüsten der Fahrzeuge in der heimischen Wache endete die spannende Nacht gegen 05:00 Uhr für uns.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren der Übung für die Einladung und bei unseren ehrenamtliche Einsatzkräften für die Teilnahme!!

 

 

 

 

Designed by André Thomas Weller © | Login