Gefahr durch brüchiges Eis

Trotz der kalten Jahreszeit sind vieler Orts die Eisflächen noch nicht tragfähig. Bitte denken Sie daran, dass ein sicheres begehen von Eisflächen erst aber einer Kerneis – Dicke von rund 15 cm möglich ist. Besondere Gefahren bilden auch eingewachsenes Schilf oder andere Wasserpflanzen, welche dass Eis brüchig und spröde machen können. Auch ist es möglich, dass die Eisdecke durch einen Zulauf von z. B. Oberflächen oder Grundwasser geschwächt ist.

 

Betreten sie Eisflächen also nur nach sorgfältiger in Augenscheinnahme durch eine Fachkundige Person.

Bei erfolgten Unfall, unverzüglich per NOTRUF 112 die Rettungskräfte alarmieren!!!

 

 

Nachfolgend ein paar Grundregeln nach erfolgten Einbruch durch die Eisdecke:


Bewahren sie Ruhe und versuchen sie sich wieder zurück aufs Eis zu schieben. Z. B. durch abstoßen an der gegenüberliegenden Kante. Bleiben sie Flach liegen um ihr Gewicht auf eine möglichst große Fläche zu verteilen!

Sollten sie einen ins Eis eingebrochenen zu Hilfe eilen, beachten sie bitte dringend den Eigenschutz!

Reichen sie dem Verunfallten niemals direkt die Hand, da die Gefahr besteht das er sie in Panik mit ins Wasser zieht. Besser ist es einen Gegenstand zu benutzen welchen sie wieder loslassen können.


Bilden sie wenn möglich eine Menschenkette zur Sicherung und benutzen sie Hilfsmittel, wie z. B. Bretter, Tische oder Bänke um ihr Gewicht möglichst großflächig auf dem Eis zu verteilen.

Auf das sie sicher und unfallfrei durch die kalte Jahreszeit kommen!!!

Ihre freiwillige Feuerwehr Pulling

Designed by André Thomas Weller © | Login